Heckmann kocht!

Cinque Terre in Ligurien

 

Reisen in Ligurien, speisen in der Toskana

 

Vor kurzem waren wir für einige Tage im schönen Ligurien. Wir haben die Cinque Terre bereist, aber auch Porto Venere und den Golf der Poeten weiter südlich in Richtung La Spezia, sowie Portofino und Santa Margherita Ligure weiter nord-westlich in Richtung Genua. Unser Hotel lag überhaupt schon in der Toskana, nämlich an der Versilia-Küste im noch ziemlich verschlafenen Lido di Camaiore. Und unseren sogenannten „freien Tag“ haben wir dann auch für einen Tagesausflug in die schöne Stadt Lucca genutzt.

CT 1a Vernazza CT 2 Obst und Gemüsestanderl in St. M. Ligure

Der Hafen von Vernazza, unserer ersten Station in den Cinque Terre        Großes Angebot beim Obst- und Gemüsestand in St. Margherita Ligure

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir unsere wichtigsten Mahlzeiten - und das waren die Abendessen - eigentlich in der Toskana hatten. Aber so große Unterschiede gibt es - zumindest an der Küste - ohnehin nicht. Ligurien bietet zwei ziemlich unterschiedliche, eher einfache, aber sehr schmackhafte Küchen, nämlich die der Küste und die des Berglandes. Gemeinsam sind ihnen das besonders milde Olivenöl sowie frische Gewürzkräuter und viel Gemüse. Im Mittelpunkt steht dabei das Basilikum, das auch die Basis für das berühmte Pesto Genovese bildet.

CT 6 Portofino CT 3 Spaghetti ai frutti die mare Osteria

Portofino - Hafen der Delphine und Stadt der Reichen und Schönen              Spaghetti ai frutti di mare in der Osteria in Lido die Camaoire

An der Küste gibt es vor allem Fisch und Meeresfrüchte, wovon allerdings ein Großteil bereits importiert werden muss. Wir haben uns an verschiedenen Arten von Pasta und Risotto mit Miesmuscheln und Meeresfrüchten delektiert, wie z.B. Penne Pescatore oder Spaghetti ai frutti di mare. Oder an gegrilltem Fisch oder frittierten Meeresfrüchten wie z.B. einem Filetto Orato grillgliata mit einem Insalata mista oder einem Fritto Mix und Bratkartoffeln (patate arrosto). Manchmal durfte es auch etwas deftigeres sein, wie z.B. eine für Lucca typische Gemüse-Brotsuppe (zuppa alla frantoiana) oder meine Lieblingsspaghetti, nämlich jene auf Carbonara-Art. Dazu vorher ein oder zwei Stück Farinata (Fladenbrot aus Kichererbsenmehl) mit einem Birra piccola. Zum Hauptgang ein Glas Weißwein vom Haus (vino della casa) und ausreichend Mineralwassser ohne Gas (aqua minerale naturale).

Von den Nachspeisen haben wir uns v.a. die verschiedensten Arten von Profiteroles schmecken lassen, aber auch eine Apfel- oder eine Schokoladentorte (torta di mele bzw. torta di cioccolata). Für den kleinen Hunger gab es überall – sowohl an den Autobahnraststätten als auch in den kleinen Bars und Pizzerien in den Städten die verschiedensten Arten von Foccacias und Paninis gefüllt mit Tomaten, Salat, Käse, Schinken, Salami, Thunfisch und noch vieles andere mehr. Die tomatenlastigen Bruschette natürlich nicht zu vergessen.

CT 7 Risotto CT 4 Orata Osteria

Fisch und Meeresfrüchte in allen Variationen: Sämig-cremiges Risotto mit Meeresfrüchten und Dorade vom Grill mit Kartoffeln und Oliven

Abschließend noch ein Wort zum Wein. Ligurien ist eine sehr kleine Provinz, und klein ist daher auch das Weinanbaugebiet. Die Weingärten müssen den steilen Berghängen richtig „abgerungen“ und auch mit Steinmauern befestigt werden. Die meisten Weine waren in der Vergangenheit nur in der Region erhältlich, finden aber immer mehr darüber hinaus Anklang. Es handelt sich in der Regel um leichtere, trockene Weißweine, frisch und fruchtig, wie z.B. der Pigato, der Vermentino oder der Cinque Terre. Es gibt allerdings eine berühmte „süße“ Ausnahme, nämlich den Sciacchetrá, der aus getrockneten Tauben gepresst wird.

Man kommt wahrscheinlich nicht wegen des Essens und Trinkens nach Ligurien, und schon gar nicht in die Cinque terre. Dafür dürften eher die Schönheit der Landschaft und die Einmaligkeit der Dörfer verantwortlich sein. Aber die Spezialitäten dieser Provinz und dieses Landstrichs können sich durchaus sehen und vor allem essen lassen!

CT 5 Profiteroles SML CT 10 Schokotorte

Ein süßer Abschluss in der Pasticceria in Santa Margherita (Profiteroles) und in unserer "Stamm-Osteria" in Lido die Camaiore (Schokoladentorte)