Zitronencremetorte

Torte mit Zitronencreme-Füllung

 

Dieses Rezept eignet sich besonders für heiße Sommertage, weil die Torte sehr erfrischend ist. Die Italiener – bei denen es ja normalerweise wärmer ist als bei uns – wissen eben, was zu solchen Temperaturen passt. Das Rezept stammt aus dem Heft „Mahlzeit“ von Spar, und zwar aus der Nr.4/2014. Ich habe die Torte jetzt zwei Mal gemacht, sie ist jedes Mal gut gelungen, d.h. sie hat gut geschmeckt und war auch optisch sehr ansprechend.

 

Das Rezept reicht für 12-14 Personen, je nachdem wir groß sie die Stücke dann schneiden. Die Zubereitung dauert etwa 2.5 Stunden, dazu kommt 1 Stunde Kühlzeit. Das Rezept ist nicht wirklich schwer, aber etwas langwierig.

 

Zutaten:

 

1) Für den Mürbteig

 

- 150 g glattes Mehl

- 50 g Speisestärke

- 50 g Staubzucker

- 1 Dotter

- 100 g kalte Butter

- 2-3 Esslöffel kaltes wasser

- Mehl zum Ausarbeiten

 

2) Für die Fülle:

 

- 350 g Crème fraiche

- 4 Eier

- 3 Dotter

- 150 ml frisch gepressten Zitronensaft

- 60 ml Schlagobers

- 120 g Staubzucker

- 1 Päckchen Spar Natur Pur Zitronenschale oder die Schale einer ungespritzten Zitrone

   einfach abreiben

- Eine Prise Salz

 

3) Für das Topping:

 

- 2 Eiklar

- 3 Esslöffel Staubzucker

- Minzeblätter (falls vorhanden)

 

Zubereitung:

 

1) Mürbteig:

 

Mehl, Speisestärke, Zucker und Salz auf eine Arbeitsfläche sieben. Kalte Butter auf der groben Seite der Küchenreibe darüber reiben. Dotter sowie kaltes Wasser dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig ca. 3 mm dick zu einer Scheibe von etwa 30 cm Durchmesser ausrollen. Teig in eine Tarteform mit einem Durchmesser von 26 cm einlegen. Ränder festdrücken und überstehende Ränder abschneiden. Die Form mit dem Teig etwa 1 Stunde tiefkühlen.

 

Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Tortenboden aus der Kühlung nehmen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Alufolie abdecken und an den Rändern festdrücken. Im Rohr ca. 30 Minuten vorbacken. Dann den Tortenboden herausnehmen, überkühlen lassen, die Folie entfernen und die Backrohrhitze auf 120 Grad reduzieren.

 

2) Fülle:

 

Crème fraiche mit Eiern, Dottern, Zitronensaft, Obers, Zucker, Zitronenschale und Salz glatt rühren. Fülle auf den vorgebackenen Teig gießen und alles im Rohr bei 120 Grad ca. 60 Minuten stocken lassen. Danach die Torte aus dem Rohr nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 

3) Topping:

 

Eiklar cremig aufschlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen und zu einer festen Masse aufschlagen. In einen Spritzsack mit gezackter Tülle füllen und den Eischnee nach belieben auf die Tarte spritzen. Man kann die Eischneedekoration auch mit einem Bunsenbrenner abflämmen und zuletzt mit frischen Minzeblättchen verzieren.

DSC01156.jpgklein

 

Eine sommerliche, erfrischende Delikatesse: Torte mit Zitronencreme-Füllung