Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Pastinaksuppe

Pastinaksuppe

 

Eine kleine Variation aus dem Sacher-Kochbuch

 

Eigentlich stammt dieses Sacher-Rezept von einer Selleriesuppe, aber ich habe den Sellerie schon mehrmals durch Pastinak ersetzt. Das Rezept ergibt in beiden Varianten - sowohl mit Sellerie als auch mit Pastinak - eine kräftige, sämige Wintersuppe und schmeckt wirklich vorzüglich.

 

Zutaten (für 4 Portionen)

 

- 4 Pastinaken (oder eine Sellerieknolle im Originalrezept)

- Salzwasser

- Zitronensaft

- 40 g Butter (für die Einbrenn)

- 1,25 l Kalbsknochensuppe (Gemüse- oder Rinduppe geht natürlich auch, auch mit Fertigsuppen)

- 1/8 l Obers

- 20 g Butter (zum Montieren am Ende)

- Petersilie (oder Selleriegrün)

- Salz und Pfeffer

- eventuell ein Hauch Muskatnuss

 

 

Zubereitung

 

Die Pastinaken (oder die Sellerieknolle) schälen, würfelig schneiden und mit Salzwasser und etwas Zitronensaft weichkochen. Durch ein Sieb seihen und das Gemüse dann fein passieren.

 

Aus Butter und Mehl eine lichte Einbrenn zubereiten und mit Pastinak- oder Selleriekochfonds löschen. Die passierten Pastinaken (oder Sellerie) dazugeben, mit der Suppe aufgießen und gut verkochen. Würzen und abschmecken.

 

Zuletzt mit Butter und Obers montieren, und feingehackte Petersilie (Selleriegrün) darüberstreuen.

 

Tipp

 

Eigentlich wird die Suppe sehr sämig und benötigt keine Einlage mehr. Man kann sie aber gerne mit gerösteten Semmelbrotwürfeln oder mit Schwarzbrotwürfeln servieren.

 

 

 

4 3001       th10

 

Gesund und kräftig: Pastinaksuppe mit Petersielie              Anstelle einer Sellerieknolle wird Pastinak verwendet