Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Fenchelsuppe

 

Fenchelsuppe

Eine Suppe mit vielen Möglichkeiten

Dieses Rezept ist eigentlich sehr einfach und schnell zuzubereiten. Man kann - ausgehend von einer puristischen Grundvariante - viele verschiedene Geschmacksvariationen hineinbringen, von ganz normal gemüsig über fischig bis asiatisch. Die Zutaten reichen für 6-8 Portionen.

Fenouil1 Georg Geb. Fenchelsuppe 1.2019

Aromatisch und variantenreich, die Fenchelsuppe als typische Wintersuppe mit den vielen Gesichtern

 

Zutaten

- 2 Stk. Fenchelknollen (600-800 g)

- 1 l Suppe (Gemüse- oder Fleischbrühe, auch mit Suppenwürfel möglich)

- 3-4 Kartoffeln

- 1 größere Zwiebel

- 1 Knoblauchzehe

- 1/2-1 Becher Schlagobers

- 1/4 l Weisswein

- Salz und Pfeffer

- etwas Öl oder ein Stück Butter zum Anbraten

 

Zubereitung

Den Fenchel putzen, waschen und mit dem Messer halbieren. Falls erforderlich den inneren, harten Strunk heraussschneiden. Fenchelgrün aufheben und später für die Dekoration verwenden. Die Zwiebel schälen und ganz fein hacken, die Knoblauchzehe ebenfalls schälen und pressen. Den Fenchel in Streifen schneiden, die Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Das Öl oder die Butter in einem Kochtopf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin sanft anbraten. Mit Weißwein ablöschen, sodass der Alkohol verdampft. Den Fenchel und die Kartoffel dazugeben, gut unterrrühren und leicht mit anschmoren. Dann mit der Suppe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles etwa 25-30 Minuten weichdünsten lassen und mit dem Stabmixer fein prürieren. Am Schluss noch den Schlagobers darunterheben.

Vor dem Servieren nochmals nachwürzen und falls vorhanden das zerkleinerte Fenchelgrün darüber streuen. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist mit Brühe verdünnen. Dann schaumig aufschlagen und auf den Tisch damit.

 

Tipps

- Man kann der Suppe auch einen asiatischen Touch geben, wenn man sie mit  2 TL Currypulver, 1/2 TL gemahlenen Ingwer , 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel und ein paar Spritzer Tobascosauce würzt

- man kann anstelle der zweiten Fenchel-Knolle auch anderes Gemüse, wie z.B. 2-3 Karotten und gelbe Rüben oder Sellerie verwenden. Dann ist der Fenchel-Geschmack nicht so vorherrschend 

- wer will kann die Suppe auch mit dem einen oder anderen Spritzer Pernod verfeinern

- anstelle von Fenchelgrün kann man die Suppe auch mit frisch geschnittenem Schnittlauch dekorieren

- als Suppeneinlage immer passend sind ohne Öl angebräunte Croutons (aus Toast oder Weißbrot)

- einen sehr festlichen Touch bekommt die Fenchelsuppe mit in etwas Butter angegrillten Garnelen oder in kleine Würfel geschnittene Fischfiletstückchen

- zur Suppe passt am besten ein relativ säurearmer Weißwein, z.B. falls vorhanden ein Junger, oder auch ein Weißburgunder oder ein Chardonnay ohne Holztöne.