Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Torta della nonna

Torta della Nonna con gelato alla vanigla

Großmutters Ricottatorte mit Vanilleeis

 

In Italien hat wahrscheinlich so ziemlich jede Großmutter ihr oder ihre eigenen Tortenrezepte. Daher gibt es auch Rezepte dafür so zahlreich wie Sand im Meer. Hier ist eines für jede Jahreszeit, warm oder lauwarm im Winter mit Vanillesauce, oder kalt im Frühling uns im Sommer mit Vanilleeis. Und in Österreich klarer Weise "aber bitte mit Sahne"! Dieses Rezept stammt ursprünglich aus einem meiner alten italienischen Kochbücher, wurde aber von mir bereits mehrfach adaptiert.

Die Mengenangaben reichen für eine Tortenform mit einem Durchmesser von 26 cm.  Wundern Sie sich nicht, die Torte bleibt dennoch eher flach. Der Mürbteigboden wird schön knusprig, die Ricottacreme sollte hingegen zart schmelzend sein. Da wir gerade Erdbeeren zur Verfügung hatten, haben ich die Torte mit den frischen Früchten etwas "behübscht".

 

Zutaten

 

Für den Teig: 

- 165 g Butter

- 100 g Zucker

- 250 g glattes Mehl

- 2 Eigelb

- 3 EL Milch

 

Für die Ricottacreme:

 - 330 g Ricotta

- 5 Eigelb

- 4 EL Feinkristallzucker

- 1/2 Pkg. Vanillezucker

- 1 1/2 Zitronen

 

Zubereitung

Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm buttern und mit Mehl ausstäuben (oder mit Backtrennspra behandeln). Butter, Zucker, Mehl und Eigelbe rasch zu einem Teig kneten. Das geht natürlich auch mit der Küchenmaschine. Den Teig in eine Klarsichtfolie einhüllen und für etwa 30 Minuten kalt stellen. Dann den Teig 3/4 : 1/4 teilen. Den größeren Teil messerrückendick ausrollen und die Springform damit auskleine. Am besten Sie benutzen dazu den Trick mit dem Nudelwalker (über dem Nudelholz einrollen - zur form hinüberheben - und wieder vorsichtig ausrollen). Die Ränder etwas hochziehen.

Für die Creme Eigelbe und Zucker dick und schaumig schlagen. Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone und den Vanillezucker dazugeben. Dann den Ricotta einarbeiten und die Mischung in die Form gießen. DAs letzte teigviertel dünn auswlken, in sTreifen schneiden und die tortenoberläöche in Gitterform damit dekorieren. Milch und Eidotter mischen und das Gitter sowie deen Tortenrand damit einpinseln. Bei 200° Ober- und Unterhitze ca. 35-40 MInuten backen, bis der Boden schön knusprig ist. Mit Puderzucker bestreut und - falls vorhanden - mit frischen Früchtengarniert - servieren.

Dazu passt eine Vanillesauce ebenso wie ein Vanilleeis und auf jeden Fall Schlalgobers.