Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Karrottensuppe mit Erdäpfelstroh

Karottensuppe mit Erdäpfelstroh

 

IMG 1310 edited IMG 1318 edited

Beim letzten Familientreffen  haben wir gemeinsam gekocht: Nichte Ruth hat auch die Karottensuppe mit Erdäpfelstroh zubereitet

Diese Suppe haben wir bei unserem letzten Familientreffen gemeinsam zubereitet. Sie ist in einer guten halben Stunde fertig und schmeckt vorzüglich. Außerdem ist sie unabhängig von der jeweiligen Saison, weil ihre Hauptzutaten Kartoffeln, Karotten und Orangen sind über das ganze Jahr hinweg verfügbar. Orangensaft und Suppe kann man ja auch fertig kaufen. Die Suppe schmeckt sehr gut und ist – aufgrund des Erdäpfelstrohs – auch optisch ansprechend. Das Rezept stammt übrigens aus dem Frisch gekocht-Magazin von Billa vom April 2016, die Bilder sind von mir.

 

Zutaten

(für 4-6 Portionen)

  • 1 große gelbe Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 l Gemüsesuppe (Instant)
  • 125 ml Orangensaft frisch gepresst oder Tetrapack
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Prise Chilipulver
  • 2 große Erdäpfel
  • 500 ml Sonnenblumenöl oder Frittierfett
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle 

 

Zubereitung

Für die Suppe die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Karotten ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden. Ds Olivenöl in einem Suppentopf erhitzen. Zunächst Zwiebel und Knoblauch hineingeben und anrösten. Dann die Karotten dazugeben und ebenfalls anbraten. Mit Suppe und Orangensaft aufgießen, das Lorbeerblatt mit dazugeben und alles etwa 25 Minuten weich dünsten. Jetzt das Lorbeerblatt entfernen, mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe fein pürieren. Das geht in einem Mixer oder mit dem Pürierstab. Falls erforderlich die Suppe noch durch ein feineres Sieb streichen.

Für das Erdäpfelstroh die Erdäpfel schälen und auf einer mittleren Reibe in möglichst lange Streifen hobeln. Diese sollten noch etwas dünner und länger als Mini-Pommes frites sein. Man kann die Kartoffeln auch in dünne Scheiben hobeln und dann mit dem Messer in feine streifen schneiden. Die Stäbchen 10 Minuten wässern, damit die Stärke ausgeschwemmt wird. Dann gut abtropfen lassen und auch noch trocken tupfen. Das Öl in einem hohen Topf erhitzen und die Erdäpfelstreifen darin 1 ½ - 2 Minuten schwimmend ausbacken. Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Die Suppe am besten in Suppentellern oder kleinen Suppenschüsseln anrichten, mit Erdäpfelstroh garnieren und servieren.

 

Tipps

  • Der Geschmack lässt sich gut variieren – von etwas schärfer (mehr Chili) über etwas fruchtiger (mehr Orangensaft) bis zu etwas exotischer (etwas Kokosmilch und Ingwer dazugeben).
  • Wir haben einen Asia-Wein vom Mayer am Pfarrplatz dazu getrunken, der passt sehr gut.

IMG 1320 edited

Bitte zu Tisch, heißt es auf der sommerlichen Terrasse - die Teller sind so gut wie leer, die Suppe hat bestens geschmeckt!