Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Kartoffelpuffer aus Böhmen

Kartoffelpuffer – Bramboráky

Als Beilage zu Schnitzeln und als Vorspeise mit einem Kräuterdipp 

Böhm. Essenh serviert 2 Puffer mit Dip 1

Die Kartoffelpuffer einmal als Beilage zu Böhm. Schnitzeln               und dann als Vorspeise mit einem frischen Kräuterdipp

Hier präsentiere ich Ihnen ein Rezept aus meiner „tschechischen Periode“, das ich schon im Zuge meiner „Böhmischen Schnitzel“ angekündigt habe. Es wurde im August 2002 von Radio Prague International ausgestrahlt und stammt ursprünglich von Indra Hildebrandt-Sochor.

Dieser leckere Rezeptvorschlag ist vielseitig einsetzbar, sowohl als Beilage zu Fleisch, als Hauptgericht mit Sauerkraut, oder auch als Vorspeise mit einem würzigem Dipp. In der tschechischen Küche findet es sich in vielerlei Form wieder. Bei diesem Gericht - "Bramborák", ein Kartoffelpuffer - handelt es sich um ist eine eher deftige Variante, die schnell zubereitet ist, und besonders lecker schmeckt. Oft wird er pfannkuchengroß als Hauptgericht gereicht, man kann jedoch auch mehrere Kleine braten und als Beilage zum Beispiel zu Sauerkraut und Kassler nehmen. Die folgenden Zutaten reichen für ungefähr 15 kleine "Bramboráky". 

 

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 4 El Weizenmehl
  • 1 E,
  • 2 TL Salz
  • 70 ml Milch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Prise Pfeffer,
  • 1 TL Majoran
  • 2 El Semmelbrösel
  • etwas Öl zum anbraten

Zutat.Puffer 1 Puffermasse 1

Die Zutatenliste ist kurz, man braucht nichts besonderes                Die Zubereitung ist einfach und geht relativ rasch

Zubereitung

Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Mit heißer Milch übergießen. Mehl und Paniermehl, Salz, Pfeffer, Majoran, und den ausgepressten Knoblauch dazugeben und alles gut vermengen.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, den Teig mit einem Esslöffel hineingeben und etwas flachdrücken. Von beiden Seiten dann einige Minuten knusprig braten.

Am besten schmecken Bramboráky natürlich, wenn sie noch heiß serviert werden.

Puffer in Pfanne Puffer mit Dip 2

Die Puffer flachdrücken und in der Pfanne knusprig braten             Dann noch heiß mit einem frischne Dipp servieren!

Tipps

Ich habe die Kartoffelpuffer zunächst als Beilage zu meinen Böhmischen Schnitzeln, und die übrig gebliebenen dann einen Tag später – im Dampfgarer schonend regeneriert – als Vorspeise serviert. Dazu habe ich folgenden einfachen aber nicht minder köstlichen Kräuterdipp gereicht:

½ Becher Sauerrahm wird mit ½ Becher Topfen und 2 EL Olivenöl glattgerührt. Dazu eine Handvoll Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken. Eine Knoblauchzehe pressen und gemeinsam mit dem Schnittlauch unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken – fertig!