Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Grießflammeri mit Erdbeeren

Grießflammeri mit Erdbeeren

Grießflammeri Wagner Bacher

                Das Original von Lisl Wagner-Bacher aus der Fernsehserie "Schmeckt perfekt" in ORF 2

Rechtzeitig zur Erdbeerzeit bin ich vor kurzem auf zwei für mich neue Rezepte gestoßen, die ich dann auch gleich ausprobiert habe. Das erste davon habe ich meinen Gästen als Dessert zu meinem Vatertags-Menü serviert, und es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Dieses Rezept ist frei Lisl Wagner-Bachers Rezept “Grießflammeri mit Holler und Erdbeeren“ aus der Fernsehserie „Schmeckt perfekt“ auf ORF 2 nachempfunden. Sie hat dort allerdings zusätzlich zur Grießflammeri noch ein Rahm-Eis und selbstgemachte Hippen zubereitet. Das habe ich mir in diesem Fall erspart, denn die Arbeiten für mein viergängiges Menü und zusätzlich noch für eine Kuchen zum Nachmittagskaffee haben mich schon ziemlich in Anspruch genommen.

Ich habe daher nur das Rezept für das Grießflammeri unverändert übernommen, jenes für das Erdbeerpüree leicht abgewandelt. Abhängig von der Menge der Erdbeeren, die Sie verwenden, und von jener für das Schlagobers-Topping, reichen die Mengenangaben für 4-6 Personen. 

Vatertag 20 Griesflammeie 1  

                     Grießlflammeri als untere Schicht, darüber geliertes Erdbeerpüree

Zutaten

  • 250 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 40 g Grieß
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 2 Blätter eingeweichte Gelatine
  • 20 g Holunderblütensirup (ersatzweise Ahornsirup)
  • 250 g geschlagenes Obers
  • 1 Bio Zitrone,
  • 300 – 350 g Erdbeeren
  • 2 TL Staubzucker

Für das Erdbeerpüree und das Topping:

Zusätzlich noch 2 Blätter Gelatine und für ganz oben drauf noch etwas Schlagobers aus der ISI-Flasche sowie ein Blatt Minze zur Dekoration.

Zubereitung

Für das Grießflammeri in einem Topf Milch mit Vanillemark und Zucker aufkochen, Grieß einrühren, kurz kochen und dann quellen lassen.

Die eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine sowie den Holunderblütensirup (Ahornsirup) in die warme Grießmasse einrühren. Kalt rühren und noch bevor die Masse stockt das geschlagene Obers unterheben. In Formen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Erst dann einige Erdbeeren zum Dekorieren beiseitestellen. Den Rest mit dem Staubzucker zu einem Mark pürieren. Mit etwas Holunderblütensirup (Ahornsirup), Zitronensaft und –schalen abschmecken. Die Gelatine einweichen, dann gut ausdrücken und zum Erdbeerpüree geben. Gut durchmischen und in die Formen mit dem Grießflammeri verteilen. Dies anschließend wieder in den Kühlschrank geben und Püree fest werden lassen.

Vor dem Servieren mit Schlagobers aus der ISI-Flasche toppen, und zerkleinerte Erdbeerben als Dekoration darüber verteilen. Mit einem Blatt Minze servieren.

Vatertag 20 Griesflammerie serviert besser

             Grießflameri mit geliertem Erbeerpüree, Schlagobers mit Minze und einem kräftigen Espresso

Tipps

  • Zum Grießflammeri passt auch gut eine Kugel Eis, speziell ein Vanilleeis. Dieses kann separat oder auf die Gläser mit dem Flammeri serviert werden. Dazu machen sich dann auch Eishippen als Deko ganz gut.
  • Natürlich kann man das Grießlammeri – je nach Anlass - auch mit gerösteten Mandelblättchen, Pistazien, Schokostreuseln, etc. dekorieren. Probiern Sie zu den Erdbeeren auch einmal frisch gemahlenen grünen Pfeffer.
  • Als Getränk empfehle ich eine gute Spät- oder Auslese, einen Asti Spumante Dolce oder einen Moscato d´Ásti. Erdbeeraromen findet man aber auch in vielen Roséweinen. Was im trockenen Bereich mitunter aufdringlich wirkt, bietet bei süßen Varianten viele Möglichkeiten. Ein süßer Spätburgunder - Rosé aus Baden passt z.B. gut zu Erdbeeren mit Schlagsahne.