Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Lauchsuppe mit Kartoffeln und Roquefort

Suppe mit Lauch, Kartoffeln und Roquefort

Ein Rezept von Elisabeth Raether aus dem Zeit-Magazin

Wir sind langjährige Abonennten der OÖ. Nachrichten. Zusätzlich kauft meine Gattin jedoch jeden Freitag die Zeit und die Presse und jeden Samstag den Kurier. Dies vor allem wegen der schönen und interessanten Wochenend-Beilagen. So komme ich dann in den Besitz zahlreicher neuer Rezepte wie z.B. dieser Suppe aus der Rubrik Wochenmarkt der Zeit. Gesehen, gelesen, gekocht und genossen, kann man da nur sagen. Übrigens nicht das erste und wahrscheinlich auch nicht das letzte Gericht, das - einmal nachgekocht und für gut befunden - in meiner Rezeptsammlung landet. Selbstverständlich unter Angabe der Quelle, aber auch mit der einen oder anderen persönlichen Anmerkung.

Lauchsuppe Zutaten Lauchsuppe Roquefort Croutons

     Die Zutatenliste ist bis auf den Roquefort sehr einfach         Herstellung der Croutons mit Roggenbrot und Roquefort

 

Zutaten

- 500 g Lauch (geputzt)

- 20 g Butter

- 350 g Kartoffeln

- 600 ml Wasser

Salz

- 1 Lorbeerblatt

- 100 ml Sahne

- 4 Scheiben Roggenbrot

- 120 g Roquefort

 Lauchsuppe Zwischenstufe jpg Lauchsuppe fertig

  Jetzt ist schon alles im Topf und wird aufgegossen           Eine wirkliche Spezialität mit einzigartigem Geschmack

Zubereitung

Zunächst den Lauch vorbereiten. Die äußeren, harten Blätter entfernen, das Dunkelgrün abschneiden. Den Rest der Lauchstange in feine Ringe schneiden. Die Gewichtsangabe in der Zutatenliste bezieht sich auf den geputzten Lauch, also ohne Dunkelgrün. Die Lauchringe unter fließendem Wasser waschen, um die Erde zu entfernen. Butter in einem großen Topf zergehen lassen. Zwiebel in Ringe schneiden, in der Butter ungefähr 5-10 Minuten lang dünsten. Den Lauch zugeben, unter Rühren mitdünsten. Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden, in den Topf geben. Wasser hinzugießen und großzügig salzen. Lorbeerblatt hinzugeben. Das Ganze bei geschlossenem Deckel ungefähr 20 bis 25 Minuten lang köcheln lassen. Probieren Sie am besten einen Kartoffelwürfel, ob er weich genug ist. Vom Herd nehmen und Sahne unterrühren.

Das Roggenbrot in etwa 1 cm große Stücke reißen. Diese in eine Auflaufform geben, den Roquefort darüberkrümeln. Bei 190 Grad ungefähr 10-15 Minuten lang im Ofen backen, eventuell am Schluss mit der Grillstufe kurz etwas nachhelfen. Der Käse ist dann geschmolzen und die Croûtons sind knusprig. Etwas abkühlen lassen. Die Suppe in Teller geben, die Croûtons mit dem geschmolzenen Käse darüber verteilen.

Lauchsuppe neu edited

                                                               Foto von Silvio Knezevic aus dem Zeit-Magazin 

Tipps

- ich habe zum Lauch noch eine fertig gekaufte Suppentasse (Karotten, gelbe Rüben, Sellerie und Petersilien-    wurzel) gegeben, das verfeinert den Geschmack und die orangen Karotten machen sich in der Suppe auch optisch   sehr gut.

 - Sie können die Suppe natürlich noch kräftiger machen, wenn Sie zum Aufgießen anstelle von Wasser einefertige         Gemüse- oder Geflügelbrühe verwenden

- als Getränk eignet sich natürlich Bier, aber auch ein Glas Pinot Grigio oder Riesling passen ganz gut.