Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Hollunderblütensirup

Weil es gerade aktuell ist, hat mir mein Freund Joe Peutlberger folgendes Rezept übermittelt:

 

Hollunderblütensirup

25 Holunderblüten
3 Liter Wasser
2 kg Zucker
3-4 Zitronen(Schale zum Verzehr geeignet)
60 g. Zitronensäure

Die Blütenstengel werden abgeschnitten und die Blüten dann (falls nötig) von Insekten befreit.
Wasser und Zucker zusammen aufkochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. In einer Tasse etwas Zuckersirup mit der Zitronensäure vermischen und über die Blüten gießen; danach alles verrühren und die in Scheiben geschnittenen Zitronen dazu. Mit einem Tuch zugedeckt 3 - 4 Tage an einem kühlen Ort stehen lassen. Täglich umrühren!

Zum Schluß den Sirup durch ein Tuch oder Sieb filtern und in Flaschen abfüllen.

 

 

 

    

 

 

 

P.S.: Man kann Hollunderblüten natürlich auch frittieren, mit oder ohne Bierteig.......