Heckmann kocht!

Ausflug nach Gmunden, Kraft.Lackl-Festival, Kochkurs in Gmunden, Dorffest, Pool-Nachmittag, Altes Backhaus und Künstlertreff.Als neues Rezept sind Apfelradln in Vorbereitung, ich verspreche sie ihnen für morgen!

Ein schöner Tag in Gmunden, Kraft.Lackl Bier- und Weinfest in Oftering, Kochkurs im Landhotel Grünberg, wieder einmal ein Dorffest in Oftering, ein gemütlicher Nachmittag am Pool, Siedlervereinsessen im Alten Backhaus und Besuch der Malerrunde.Als neues Rezept kommt morgen wieder eines für einfache Hausmannskost, aber diesmal für etwas Süßes: Für Omas Apfelradln!

Klothi Gmund.9 .21 Hotel Schwan 1 Klothi Gmund.9 .21 Linsengulasch 1 jpg

Mittgagessen auf der Terrasse im Hotel Schwan                Etwas Ausgefallenes:Linsengulasch mit Debreziner

Der Besuch einer Cousine aus der Schweiz und das im Gegensatz zur Vorwoche ausgesprochen schöne Wetter motivierten uns zu einem Ausflug in die schöne Traunseestadt Gmunden. Der Rathausplatz erstrahlte nicht nur im Sonnenlicht, sondern war auch Veranstaltungsort für einen kleinen Keramikmarkt. Da konnte ich leider nicht widerstehen und musste unseren Bestand an traditionellem, grüngeflammtem Gmunder Porzellan wieder einmal etwas aufbessern.Den Mittagstisch hatten wir auf der Seeterrasse vom Hotel Schwan reserviert. Ich ließ mir meine Leberreissuppe und mein gebackenes Schweinsschnitzel - auf besonderen Wunsch mit Pommes und Salat - gut schmecken. Meine Gattin hatte sich für etwas Ausgefalleneres entschieden, nämlich für köstliche Specklinsen in cremiger Sauce mit Semmelknödel und würzigen Debreziner. Unsere Cousine hatdas knusprige Backhendl - eine ausgelöste Maishuhnkeule goldbraun gebacken mit Eedäpfel-Vogerlsalat - gewählt und war damit ebenfalls sehr zufrieden.

Klothi Gmund.9 .21 Schoko Trüffel Torte 2 Klothi Gmund.9 .21 Hoisn 2

    Zum Nachmittagskaffee eine Schoko-Trüffel-Torte    Herrlicher Ausblick auf der Seeterrasse beim Hoisn-Wirt

So gestärkt konnten wir dann per Schiff eine kleine "Schlösserrundfahrt" absolvieren. Nach der Rückkehr suchten wir vergeblich nach einem schönen Platz in einem der Kaffeehäuser am Rathausplatz oder auf der Esplanade. Leider war alles besetzt, sodass wir kurzerhand ins Autos stiegen und unser Glück zunächt im Gasthof Grünberg versuchten. Nachdem auch dieser Versuch nicht erfolgreich war, fuhren wir einfach weiter zum Hoisn-Wirt, wo wir einen der letzten noch verfügbaren Tische auf der großen Terrasse ergattern konnten. Bei einem guten Cappucino, einer Joghurt-Mohn- und einer Schoko-Trüffeltorte sowie einem Zwetschkenfleck ließen wir mit herrlichem  Blick auf den Traunsee den späten Nachmittag gemütlich ausklingen.

Kraftlackl 9.21 Birgit G.Didi  Kraftlackl 9.21 Festzelt 1 jpg

      Landesrätin Gerstorfer & Bürgermeister Lackner           Wie sich´s gehört: Volles Haus und volle Tische

Wetterglück hatte am Samstag die SPÖ Oftering mit ihrem Kraft.Lackl-Festival. So konnten Bürgermeister Dietmar Lackner und Parteivorsitzende Heidi Schreiberhuber neben einigen Ehrengästen - unter Ihnen Landesrätin Birgit Gerstorfer - auch zahlreiche BesucherInnen willkommen heissen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten "Los Caballeros" und für alle Kids gab es ein Super-Animationsprogramm vom Ringelspiel bis zur Hüpfburg.

Kraftlackl 9.21 Franz grillt Kraftlackl 9.21 Bierausschank jpg Kraftlackl 9.21 Weine von Michai Sax

Bratwürstel & Co der Naturfreunde             Bier & Craft-Biere von der Brauerei Ried             Weine vom Sax  

Für das leiblichliche Wohl sorgten neben dem Team der SPÖ Oftering die Naturfeunde mit allerlei vom Grill - von Bratwürsteln und Schopf bis zu Pommes und Bosner-Weckerl, der Siedlerverein mit köstlichen Broten und einer Auswahl an Hochprozentigem und der Pensionistenverein mit Kaffee & Kuchen. Die Getränke - Bier, Craft-Bier und Alkoholfreies kamen von der Brauerei Ried.  Ausgezeichnete Weine - weiß und rot sowie ein frischer Frizzante- wurden von Michael Sax aus Langenlois persönlich angeboten.

Grünberg 9.21 Alle guten Dinge sind 3 jpg Grünberg 9.21 Georg Zuputzen 2 jpg

           Kochlehrer Alois Söberl im Dreier-Pack                    Kochschüler Heckmann beim Parieren des Hirsches

Es war wieder einmal höchste Zeit für einen Kochkurs, noch dazu wo ich doch den einen oder anderen noch nicht eingelösten Gutschein dafür als Geschenk unter dem letzten Weihnachstbaum hatte. Die Wahl fiel auf Ingrid Pernkopf´s Genusskochschule im Landhotel Grünberg am Traunsee. Unter dem Motto "Feines vom heimischen Wild" zauberte Alois Söberl ein fünfgängiges Menü auf den Tisch, an dem insgesamt 7 gelehrige TeilnehmerInnen mitwirkten und das Resultat - begleitet von den passenden Weinen - dann auch verspeisen durften. Begonnen wurde mit einer feinen Kürbiscremesuppe, gefolgt von einem Grünstaudenrisotto mit Reinanke. Die entsprechenden Weine kamen vom Weingut Proidl aus Senftenberg, zunächst ein sehr ansprechender Gelber Muskateller und dann ein etwas flacher Grüner Veltliner.

Grünberg 9.21 Risotto mit Reinanke Grünberg 9.21 Hauptspeise auf Teller

  Eine heimische Alternative: Grünstaudenrisotto mit Reinanke          Duett vom Hirsch mit Serviettenknödel

Dann kam der eigentliche Höhepunkt des ganzen Menüs, ein Duett vom Hirsch - Ragout und rosa gegarter Rücken - begleitet von Rotkraut, Serviettenknödeln, Preiselbeeren und kurz angebratenen Eierschwammerln. Dazu eine Rotweincuvée von Blaufränkischem und Zweigelt. Den Abschluss bildeten flaumige Zwetschkenknödel aus Kartoffelteig in Butterbröseln. Und nachdem kein entsprechender Wein zur Hand war, wurde kurzerhand mit einem Zwetschkenbrand ausgeholfen. So haben mein Freund Joe, der ebenfalls unter den Teilnehmern war, und ich, wieder eine Menge Neues gelernt und darüber hinaus noch ausgezeichnet gespeist!

Dorffest 9.21 Eröffnung Bgm. 1  Dorffest 9.21 Totale

    Eröffnung durch Bürgermeister und Musikkapelle          Volles Haus und gute Stimmung bei Prachtwetter

"Schmankerl, Spielefest, Musik" war das Motto des heurigen Ofteringer Dorffestes am 11. September. Diesmal waren weder ein Lockdown noch Schlechtwetter im Wege, und entsprechend groß war auch der Zustrom an diesem wunderschönen Nachmittag. Bürgermeister Dietmar Lackner konnte nicht nur zahlreiche BesucherInnen, sondern auch eine ganze Reihe von Vereinen begrüßen, die sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Trachtenkapelle Oftering, und für eine Tobomola mit schönen Preisen die "Gesunde Gemeinde".

Dorffest 9.21 Fischerrunde Alfred  Dorffest 9.21 Goldhauben mit Lisi jpg

   Die Fischerrunde mit köstlichen Steckerlfischen             Die Goldhauben mit selbstgemachten Mehlspeisen

Das kulinarische Angebot reichte von frisch gebratenen Steckerlfischen der Fischerrunde bis zu selbstgemachten Mehlspeisen der Goldhauben. Für das leibliche Wohl sorgten u.a. noch der Siedlerverein mit seinen beliebten Gyros-Weckerl und Schmalzbroten, die Naturfreunde mit Leberkäsesemmerl und Pommes und der Pensionistenverein mit gegrilltem Schopfbraten und Käsekrainern. 

Dorffest 9.21Penis Grill 1 1g Dorffest 9.21 SIVO MariaChristoph 1g Dorffest 9.21 Wein Sängerrunde

Spezialitäten vom Grill bei den Pensionisten  Der Gyros der Siedler   Die Sänger mit Stopfer-Weinen & Frizzante

Den Durst stillten u.a. die Freiwillige Feuerwehr Freiling mit frisch gezapftem Zipfer Bier, die Sängerrunde mit Stopfer-Weinen und der Siedlerverein mit Most und alkoholfreien Getränken. Bei diesem Angebot an Köstlichkeiten ging natürlich auch das eine oder andere Stamperl Schnaps über die Theke. Das Fest hat mittags begonnen, und es fehlte nicht viel auf Mitternacht, als die letzten BesucherInnen den Heimweg angetreten haben.

MCDeidr. 10.9.21 Marillentarte MCDeidr. 10.9.21 Spaghetti jpg

                Feigentarte einmal anders: Köstliche Marillentarte                     Spaghetti mit zwei Saucen und Salaten

So eine schöne, sommerliche Woche verdient auch einen entsprechenden Abschluss. Den haben wir Freitag vor einer Woche im kleineren Familienkreis am Pool  auch zelebriert. Dazu gehören Kaffee & Kuchen sowie ein mediterranes Abendessen. Beim Kuchen habe ich mein vor kurzem veröffentlichtes Rezept für eine Feigen-Tarte einfach mit den letzten Marillen probiert. Der Versuch ist gelungen, Mürbteig und Guss haben auch zu den etwas säuerlicheren Marillen gut gepasst. Und zum Abendessen nach einem Glas Frizzante dann eine Riesenportion Spaghetti mit zwei verschiedenen Saucen: Einmal Bolognese - klassisch mit Faschiertem, Gemüse und Tomaten - und einmal mit Hühnerleber. 

BAckhaus 9.21 Tisch Lindes BAckhaus 9.21 Krustenbratl 1 BAckhaus 9.21 Tisch Maria jpg

   Oktoberfest im Alten Backhaus                 Krustenbratl aus der Rein            Obfrau Maria mit dem Siedlerverein

Aufgrund der verschiedenen Lockdowns musste der Siedlerverein sein letztes Weihnachtsessen zunächst ins neue Jahr und dann noch einmal bis nach dem Sommer verschieben. So kamen wir im Alten Backhaus gerade recht zum Oktoberfest, wo wir mit einem frisch gedrehten Radi und einer kleinen Vorspeisenplatte begrüßt wurden. Gegessen wurde dann etwas Zünftiges, in meinem Fall ein Krustenbratl in der Rein mit Semmelknödel, Salzkartoffeln und einem Stöcklkraut. Und als Nachspeise dann einfach Marmeladepalatschinken, aber die vom Feinsten!

Maler 9.21 Welcome 2 Maler 9.21 Garten 2 Maler 9.21 Mikttagessen

       Welcome to Oftering                        Ein künstlerischer Diskurs                     Ein kräftiges Mittagessen

Schon traditionell ist auch das jährliche Treffen von zwei KünstlerkollegInnen zum gemeinsamen Malen mit meiner Gattin in unserem Bauernhaus. Ich freue mich immer, das kreative Trio an diesen Tag kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Diesmal geschah dies mit einer Bauernfocaccia mit Speck und Vogerlsalat und einem Frizzante Rosé gleich zum Empfang am späten Vormittag. Zu Mittag gab es dann eine Zucchinicremesuppe mit Minze und ein Hühnerragout mit Eierschwammerl und Tagliatelle mit grünem Salat. Nur die Nachspeise wurde auch heuer wieder vom Bauernladen aus Alkoven mitgebracht, nämlich die köstlichen Kardinalschnitten!

Die letzte Woche ist - mit Ausnahme des Wochenendes - erwartungsgemäß sehr ruhig verlaufen. Nach dem wechselhaften Wetter während der Woche konnten wir ein wunderschönes Herbstwochenende verbuchen. Den Samstag haben wir dann auch gleich zu einem Ausflug nach Gmunden genützt (Bericht siehe oben). Am Sonntag waren in ganz OÖ. und auch in unserer Gemeinde Wahlen angesagt. Da habe ich unser Wahlteam am Abend nach gechlagener Schlacht mit einem kräftigen Rindsgulasch mit Semmelknödeln gestärkt. Auch in dieser Woche steht in kulinarischer Hinsicht lediglich ein Vortrag samt Verkostung zum Thema "Wein in der Bibel" auf meinem Programm.

Aber es kann ja gern einmal ewas ruhiger abgehen, das meint zumindest

 Ihr Georg Heckmann

  

Oftering, am 27. September 2021