Heckmann kocht!

Sie können in beide Richtungen durch einfaches anklicken der Tabellenüberschriften sortieren nach:

> Alphabet (Titel)

> Aktualität (Veröffentlichkeitsdatum)

> Beliebtheit (Zugriffe)

Mürbteigkekse vom Ernst

Es war genau vor einem Monat, an einem Freitagabend Ende September, da haben wir 14 Freunde und Nachbarn  zu einer Schlachtplatte eingeladen. Ernst Himmelfreundpointner hat angeboten, gute Kekse für den Nachtisch zu backen und mitzunehmen. Und er hat nicht nur zwei Teller mit ausgezeichneten Mürbteigkeksen mitgebracht, sondern auch gleich das Rezept samt Foto. Das wollen wir ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Zutaten

500 g     Dinkelvollkornmehl

250 g     Zucker

250 g     Butter

1 Pkg     Vanillezucker

1 Pkg     Backpulver

2             Eier

Marmelade zum Zusammensetzen

Kochschokolade zum Verzieren

Zubereitung

Mehl und Backpulver vermengen und mit Butter verbröseln. Eier, Zucker und Vanillezucker rasch mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Mürbteig verkneten. Diesen zugedeckt cirka 1 Stunde kühl rasten lassen.

Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und mit beliebigen Formen (je nach Anlass, vom Herzerl bis zum Weihnachtsstern) ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Rohr bei 170° va. 12 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Auskühlen Kekse mit Marmelade zusammensetzen und beliebig verzieren. In unserem Fall wurde Kochschokolade nicht zu heiß geschmolzen (ca. 42°). Die Kekse können entweder getaucht werden oder die Schokolade wird mit einem Pinsel aufgetragen.

Ernst und ich wünschen ihnen, dass ihre ebenso gut gelingen wie die auf unserem Foto!

 

                   

                             Ein Traum von einem Keks                                       Ernst ist Zuckerbäcker &  Mundartdichter